Skip to main content

Pulsuhren für das Training auf dem Laufband – welche Uhr ist passend?

Um seinen Trainingsplan ideal einhalten zu können und das sowohl auf Laufbändern, als auch im Gelände sollte unbedingt darüber nachdenken sich eine Pulsuhr zuzulegen. Diese Uhren sind mit aber auch ohne Pulsgurt erhältlich und es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Modellen. Auch gibt es Vor- und Nachteile ob eine Pulsuhr mit oder ohne Pulsgut funktioniert. Dieser Text soll Informationen liefern, die sich mit der Verwendung und Verbindung von Pulsuhren mit und ohne Pulsgurt und dem Laufband befassen. Welche Dinge sollten beim Laufband kaufen beachtet werden.

Pulsuhren für das Laufband

Pulsuhren für das Laufband ohne Pulsgurt

Es gibt jede Menge Pulsuhren für das Laufband, die ohne Pulsgurt funktionieren, um hier einen Überblick zu geben werden einige verglichen und einige Tests vorgestellt, um so die Vor- und Nachteile von Pulsuhren ohne Gurt zu zeigen. Manche Läufer und Läuferinnen fühlen sich bei der Verwendung einer Pulsuhr mit Brustgurt eingeengt und mögen das Tragen dieses Gurtes nicht unbedingt. Speziell für dieses Menschen wurden Uhren ohne Brustgurt entwickelt, die natürlich auch mit manchen Laufbändern verbunden werden können. Diese Uhren werden auch am Handgelenk getragen, jedoch wird der Puls nicht mittels Brustgurt gemessen, sondern der Puls wird am Handgelenk gemessen. Da beim Laufband Test und Vergleich die bei den meisten Uhren integrierte GPS Funktion nicht zur Anwendung kommt, kann bei den meisten Uhren mittels einer App eine Verbindung zum Laufband hergestellt werden und so ist es möglich die gelaufene Distanz im Nachhinein in der App nachzutragen und diese zu importieren.

Eine Pulsuhr für das Laufband, die speziell darauf abgestimmt ist und leicht mit allen Laufbändern verbunden werden kann ist zum Beispiel die Uhr Garmin vivoactive HR (ohne Brustgurt) oder die Fitbit Blase (ebenfalls ohne Brustgurt). Beide Uhren messen die Herzfrequenz am Handgelenk. Diese beiden Uhren können leicht mit allen Laufbändern synchronisiert werden und somit ist dann im Nachhinein auch die Distanz des Laufbandtrainings zu sehen. Diese Uhr von Garmin verfügt über viele Funktionen wie GPS, Herzfrequenzmessung am Handgelenk, mit Bluetooth kompatibel mit vielen Laufbändern, die ebenfalls über eine Bluetoothfunktion verfügen. Des Weiteren ist diese Uhr geeignet auch für andere Sportarten, wie zum Beispiel für Radfahen, Schwimmen etc. Erhältlich ist diese Uhr ab 250€, jedoch ohne Pulsgurt.

Die Uhr von FitBit verfügt ebenfalls über GPS, Bluetooth und Herzfrequenzmessung am Handgelenk. Diese Uhr ist somit ebenfalls kompatibel mit Laufbändern, die auch über Bluetooth verfügen, um somit die Distanz etc. in die App hinzufügen zu können. Diese Uhr ist ab 300€ verfügbar und ist auch außerhalb des Sports gut einsetzbar, da sie über modische und sogar austauschbare Uhrenbänder verfügt.

Preislich ist also zu sehen, dass eine Pulsuhr für das Laufband, aber natürlich auf für das Gelände ab ca. 150€ erhältlich ist. Natürlich gibt es auch schon darunter Uhren, diese sind aber natürlich qualitativ nicht so hochwertig und verfügen auch nicht über so viele Funktionen.

Pulsuhren für das Laufband mit Brustgurt

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Uhren mit Pulsgurt eine viel genauere Messung der Herzfrequenz viel genauer ist, als die Messung der Herzfrequenz auf dem Handgelenk. Außerdem dauert es auf dem Handgelenk auch länger bis die Herzfrequenz von der Uhr erkannt werden kann. Auf der Brust mit der Hilfe eines Brustgurtes schafft es die Uhr normalerweise innerhalb einer Minute den Puls zu finden und kann diesen dann ganz genau messen. Bei Training auf Wettkämpfe aber gerade auch bei Anfängern ist eine relativ genaue Messung des Pulses sehr wichtig und darum sollte unbedingt ein Brustgurt verwendet werden und das natürlich auch beim Laufbandtraining. Es muss noch dazu gesagt werden, dass bei Uhren ohne Brustgurt meist ein solcher dazu- bzw. nachgekauft werden kann. Auch bei Uhren mit Brustgurt gibt es Arten, die sich speziell für das Laufbandtraining eigenen, da sie mittels einer App bzw. Bluetooth kompatibel mit dem Gerät sind. Zu diesen speziellen Uhren zählt so zu Beispiel die Uhr Polar M400 HR GPS-Laufuhr, die ebenfalls einen Brustgurt beinhaltet und leicht mit Laufbändern kompatibel ist. Diese Uhr verfügt über GPS, im Set ist bereits ein Pulsgurt integriert und diese Uhr ist ab 200€ erhältlich. Auch die Garmin Forerunner 235 beinhaltet einen Brustgurt und ist sehr gut kompatibel mit Laufbändern. Sie ist ab 300€ erhältlich. Diese Uhr kann den Puls am Handgelenk und mittels Brustgurt messen.

Abschließend kann gesagt werden, dass vor allem Polar mit eigentlich allen Laufbändern sehr gut kompatibel ist. Es sollte nur vor dem Kauf schon darauf geachtet werden, dass das Fitnessgerät mit der Uhr kompatibel ist. Außerdem kann zum Schluss noch gesagt werden, dass Uhren mit Brustgurt, wie oben erwähnt, viel genauer sind und die Herzfrequenz schneller messen können, als Uhren die die Herzfrequenz auf dem Handgelenk messen, egal ob im Freien oder beim Laufbandtraining. Vor allem Menschen, die auf Wettkämpfe hintrainieren oder für Anfänger ist ein Brustgurt unbedingt empfehlenswert.

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.